Strohballenbrand in Rauischholzhausen

Großeinsatz für die Feuerwehren aus Rauischholzhausen, Wittelsberg, Beltershausen, Dreihausen und Roßdorf.

 

Am 14.12.2016 um 1:12 Uhr wurden die „Grund“-Feuerwehren und die Nachbarfeuerwehr aus Roßdorf zu einem Brand von Strohballen alarmiert.

 

Zwischen Wittelsberg und Rauischholzhausen waren unmittelbar neben der Landesstraße 3048 ca. 120 Quaderballen aus Stroh in Brand geraten. Unmittelbar neben diesem Ballenlager war ein zweites Lager mit der gleichen Menge Stroh. Der gesamte Jahresvorrat eines Rauischholzhäuser Landwirts.

 

Um wenigstens das zweite Strohlager zu retten, haben die Feuerwehren eine sogenannte Riegelstellung aufgebaut. Hierbei wurde das brennende Strohlager mit Wasser abgeschirmt, sodass der Landwirt das zweite Lager mit einem Frontlader umsetzen konnte.

 

 

Durch die exponierte Lage der Einsatzstelle war es nötig, 2 weitere Tanklöschfahrzeuge aus Marburg und Kirchhain zu alarmieren. Diese Fahrzeuge haben aus der öffentlichen Trinkwasserversorgung in Wittelsberg und Rauischholzhausen jeweils den Löschwassertransport zur Einsatzstelle übernommen.

Um ca. 8:00 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehren an der Einsatzstelle beendet.

Nachdem die Einsatzstelle von der Feuerwehr Rauischholzhausen im Tagesverlauf mehrfach kontrolliert wurde, mussten die Feuerwehren um 17:00 Uhr zu umfangreichen Nachlöscharbeiten erneut ausrücken.

Die Landesstraße 3048 war während des nächtlichen Einsatzes voll gesperrt.

 

Sören Waldeck

Gemeindevorstand der

Gemeinde Ebsdorfergrund

Pressesprecher Feuerwehrwesen