Aktuelle Mitteilung

Mehr als 50 Jahre Einsatzdienst in der Feuerwehr Dreihausen – Lothar Grau

 

Ziemlich genau 50 Jahre ist es her, als Lothar Grau aus Dreihausen am 11.06.1972 die höchste Auszeichnung der Deutschen Jugendfeuerwehr – die Leistungsspange- verliehen bekam. Zu diesem Zeitpunkt war er allerdings bereits 1 Jahr aktives Jugendfeuerwehrmitglied.

Wenn man das Leben von Lothar Grau in Farben beschreiben sollte, würde das etwa so aussehen Rot, rot-schwarz und grün.

Die Farbe Rot dominiert eindeutig. RAL 3000 (Feuerwehrrot) das ist Lothars Farbe. Mehr als 50 Jahre Feuerwehr Dreihausen, hiervon 48 Jahre im aktiven Einsatzdienst, hat er erlebt und im großem Umfang mitgestaltet. Als Fachgebietsleiter Maschinen und Geräte war es insbesondere die Technik, die ihn begeisterte und die er mit großem Fachwissen und viel Engagement vielen Generationen von Einsatzkräften im Ebsdorfergrund erklärte.

In sportlicher Beziehung sind es die Farben rot-schwarz. Sein Fußballerherz schlägt in Hessen, allerdings südlich des Ebsdorfergrund. Aber nur die SGE (Sportgemeinschaft Eintracht Frankfurt) zählte für Lothar Grau nur aus sportlicher Sicht. Die Feuerwehr Ebsdorfergrund ist ganz klar seine Nummer 1, nach der Familie natürlich. Egal ob Wartung oder Reparaturen an Fahrzeugen und Geräten, Einsätze, Übungen, spezielle Ausbildung an Fahrzeugen und Geräten; Lothar Grau ist ein Spezialist auf diesem Gebiet und davon profitieren wir seit Jahrzehnten.

Mit 60 Jahren endet der aktive Dienst einer Einsatzkraft in der freiwilligen Feuerwehr. Mit besonderem Antrag kann diese Dienstzeit bis zum 65. Lebensjahr verlängert werden. Für Lothar Grau ist mit seinem 65. Geburtstag nun auch diese Zeit abgelaufen und er muss den aktiven Feuerwehrdienst in der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Dreihausen leider aufgeben.

Aber Lothar Grau bleibt der Feuerwehr Ebsdorfergrund als Fachgebietsleiter Maschinen und Geräte weiterhin erhalten. Und das ist gut so, denn die dritte Farbe im Leben von Lothar Grau, die Farbe Grün, hat nicht zuletzt zu seinem enormen Fachwissen beigetragen. In seiner 8-jährigen

Dienstzeit als Zeitsoldat bei der Bundeswehr hat er neben seinen Aufgaben im Bereich Maschinen und Geräte auch eine Ausbildung als Fahrlehrer absolviert. Noch heute hat er eine gültige Fahrlehrerausbildung und hat bereits einige Einsatzkräfte für den sogenannten Feuerwehrführerschein geschult.

Der Feuerwehrführerschein ermöglicht den Angehörigen einer Feuerwehr im Übungs- und Einsatzfall einen LKW mit bis zu 7,5 t zul. Gesamtgewicht zu fahren, auch wenn ihre gültige Fahrerlaubnis nur Fahrzeuge bis 3,5 t zul. Gesamtgewicht erlaubt.

Die Feuerwehr Dreihausen verabschiedet sich von Ihrem Mitglied Lothar Grau aus der Einsatzabteilung. Gleichzeitig begrüßen wir Lothar Grau in der Alters- & Ehrenabteilung der Feuerwehr Dreihausen und sind glücklich, sein Fachwissen auf diese Art weiterhin zur Verfügung zu haben.

Als Fachgebietsleiter Maschinen und Geräte bleibt Lothar Grau der Feuerwehr Ebsdorfergrund ebenfalls erhalten – großartig !

 

____________________________

Sören Waldeck

 

Freiwillige Feuerwehr Dreihausen